Bauleitpläne

Die Bauleitpläne sind der Flächennutzungsplan (vorbereitender Bauleitplan) und der Bebauungsplan (verbindlicher Bauleitplan).

Planungsträger ist die Gemeinde. Die Gemeinde ist im Rahmen ihrer grundgesetzlich gesicherten Planungshoheit für ihre städtebauliche Entwicklung selbst verantwortlich. 

Der Flächennutzungsplan (= vorbereitender Bauleitplan, auch „F-Plan” genannt) enthält die von der planenden Gemeinde gewollten und für die einzelnen Flächen differenzierten städtebaulichen Nutzungen. Die Darstellungen des Flächennutzungsplans sind Grundlage für die Erstellung der Bebauungspläne.

Ein Bebauungsplan (= verbindlicher Bauleitplan, auch „B-Plan” genannt), der jeweils für einzelne Baugebiete aufgestellt ist, ist für die Erfüllung der Bauwünsche der Bürger/innen entscheidend. Er enthält die rechtsverbindlichen Festsetzungen, die die Art und das Maß der baulichen Nutzung, des überbaubaren Bereiches und der Verkehrsflächen betreffen.

Baurechtsnovelle 2017: Bauleitpläne im Internet

Mit der Novellierung des Baugesetzbuches (BauGB) 2017 besteht für die Gemeinden ohne eine Übergangsfrist die gesetzliche Pflicht, die Bauleitplanung für die Öffentlichkeit auffindbar und abrufbar ins Internet einzustellen. Ziel ist es, eine dauerhafte Aufrufbarkeit von Bauleitplänen zu erreichen.

Bauleitpläne - Bestand

Der Bestand befindet sich im Aufbau (siehe Text „Baurechtsnovelle 2017” oben).

B-Plan Nr. 3 Stavenbrook
B-Plan Nr. 4 Kreuzstücken (nicht rechtskräftig)
B-Plan Nr. 5 Rudolphsweg – Wapelfelder Weg
B-Plan Nr. 7 Fiefblöcken 3. Änderung
B-Plan Nr. 9 Westweg
B-Plan Nr. 15 1. Änderung Feldstraße-Mühlenstraße
B-Plan Nr. 18 Falkenburg
B-Plan Nr. 18 Falkenburg 1. Änderung
B-Plan Nr. 18 Falkenburg 2. Änderung
B-Plan Nr. 21 Glüsing
B-Plan Nr. 23 Ziegelei
B-Plan Nr. 24 Weddelbrook
B-Plan Nr. 28 Vogelstange
B-Plan Nr. 33 Matthof
B-Plan Nr. 33 Matthof 1. Änderung
B-Plan Nr. 34 Waldstraße II
B-Plan Nr. 35 Böternhöfen II
B-Plan Nr. 35 Böternhöfen II 1. Änderung
B-Plan Nr. 36 Friedrichsruh
B-Plan Nr. 37 Sägereiweg
B-Plan Nr. 37 Sägereiweg 1. Änderung
B-Plan Nr. 38 Am Apfelgarten
B-Plan Nr. 39 Marktplatz – Itzehoer Straße
B-Plan Nr. 39 Marktplatz – Itzehoer Straße 1. Änderung
B-Plan Nr. 40 Glüsinger Ring
B-Plan Nr. 42 Hohenwestedter Werkstatt
B-Plan Nr. 43 Sondergebiet westlich der Itzehoer Straße
B-Plan Nr. 44 Sondergebiet Einzelhandel
B-Plan Nr. 45 Vogelstange – Quellenthal
B-Plan Nr. 46 Erweiterung Gewerbegebiet Böternhöfen
B-Plan Nr. 46 1. Änderung „Erweiterung Gewerbegebiet Böternhöfen”
B-Plan Nr. 47 VEP Ludwigslust
B-Plan Nr. 49 Glüsing – Itzehoer Straße
B-Plan Nr. 52 Nördlich Kellinghusener Chaussee
B-Plan Nr. 53 Zu den Fischteichen – Wapelfelder Weg
B-Plan Nr. 54 Böternhöfen IV
B-Plan Nr. 55 Autohaus Ihle
B-Plan Nr. 56 Carrée Friedrichstraße Wilhelmstraße Lindenstraße Apothekergang
F-Plan Böternhöfen II 3. Änderung
F-Plan Marktplatz-Itzehoer Straße 1. Änderung
F-Plan Glüsinger Ring 2. Änderung
F-Plan Sondergebiet westlich Itzehoer Straße 4. Änderung
F-Plan südlich zu den Fischteichen 5. Änderung
F-Plan östlich der B 77 6. Änderung
F-Plan nördlich Kellinghusener Chaussee 7. Änderung

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.